Die richtige Auswahl des neuen Dienstgebers

Der richtige Start in das Berufsleben ist nicht immer ein leichtes Unterfangen. Aber Sie sind kein Bittsteller, sondern sollten die Unternehmen auch nach Ihrer Stärke und Auftreten erkunden und letztlich auswählen. Wenn Sie sich zum Beispiel auf Karrieremessen nach zukünftigem Dienstgeber erkundigen, dann werden Sie oftmals auf kleine Details achten müssen. Dies beginnt bereits damit zu sehen, wie das Unternehmen präsentiert wird. Folder sollen zum Beispiel über das Unternehmen informieren. Diese Folder werden in kleinen (und teilweise auch billigen Ständern) aufbewahrt und vermitteln daher auch keinen seriösen Eindruck. Alu-Prospektständer wirken seriös und wirken auch beständig. Es sind die Kleinigkeiten auf, die Sie achten müssen. Immerhin tut dies ja auch Ihr zukünftiger Arbeitgeber. Um den Berufseinstieg möglichst effizient zu planen, müssen Sie strategisch bei der Auswahl des Berufs und des Unternehmens vorgehen. Es zeigt bereits Ihre berufliche Zukunft vor. Wer sich gerade im Netz auf die Suche nach seinem Traumjob macht, der wird eine Fülle von Jobs finden, die seinen Möglichkeiten entsprechen.

Spielt auch die Konjunktur mit?

In der Zeit von Hochkonjunktur ist das auch kein Wunder. Ideen finden Sie auch bei Karriere- und Berufsmessen, wo Sie im Alu-Prospektständer die wichtigsten Informationen in Infofoldern zu dem Unternehmen finden können. Diese Ständer sind nicht durch Zufall als Blickfang bei den Messen aufgestellt, denn sie sind sehr auffallend im Design und können daher auch entsprechende Marketingaufgaben erfüllen. Dies führt auch dazu, dass Sie zum Beispiel solche Ständer vorwiegend bei den renommierten Unternehmen finden können. Sie kosten zum Teil auch eine schöne Stange Geld und zeigt Ihnen, dass sich das Unternehmen um Ihre Dienste bemüht.

Präsentieren Sie sich richtig

Man darf also nicht die Augen vor den Möglichkeiten verschließen und muss die Chance ergreifen, damit man sich nicht ständig vor dem Spiegel ansehen muss und sich denken muss, welche Chance man gerade nicht genutzt hat. Die eigene Karriere zu planen ist sehr wichtig. Sich im Unternehmen gut und professionell zu präsentieren ist ein wichtiger Begleitumstand, um den Job zu bekommen. Noch viel wichtiger ist es aber, wenn der Berufseinstieg nicht glückt, denn man muss hier zunächst einmal in die richtige Kerbe schlagen, damit auch die Motivation für die Arbeitsleistung vorhanden ist.

Südwest Tageszeitung | Wirtschaft | Finanzen | Wissenschaft | Regionales | Technik | Sport | Reisen | Bildung | Karriere | Studium | Ratgeber