Braunkohle darum ist sie so umstritten

Die Braunkohle. Zurzeit wohl eines der aktuellsten und heikelsten Themen in Deutschland. Richtig Schwung hat das Thema mit der geplanten Rodung des Hambacher Forstes bekommen. Die einen sehen die Braunkohle nur als wichtigen Bestandteil unserer Stromversorgung, währenddessen die Anderen vor allem die großen Umweltschäden, den die Braunkohle mit sich bringt, nicht ausblenden können. Aber was ist Braunkohle denn überhaupt?

Die Braunkohle entstand mithilfe des Prozesses der Inkohlung noch in der Kreidezeit. Hierbei waren abgestorbene Pflanzen hohem Druck und Temperaturen ausgesetzt. Somit entstand im Laufe vieler Millionen Jahre die Braunkohle. Die entstandene Braunkohle wird in der Regel im Tagbau abgebaut und im weiteren Prozess zur Strom- und Wärmeerzeugung benutzt, heutzutage hauptsächlich in Kraftwerken.

Die größten Abbaugebiete findet man in der Lausitz, in Leipzig-Halle und im Rheinland. Daher gehört Deutschland zu den größten Braunkohleförderern auf der Welt. Danach folgen China und Russland.

Das alles soll sich aber in ferner Zukunft ändern, denn Deutschland hat beschlossen, aus dem Braunkohleabbau auszusteigen. Dass das nicht von heute auf morgen möglich ist, wird wohl den meisten Menschen klar sein. Denn dieser Strukturwandel muss erst einmal geplant werden. Daher wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis der Braunkohleabbau komplett eingestellt wird.

Darum wird Braunkohle so stark kritisiert.

Der größte Kritikpunkt ist wohl der Schaden, den die Braunkohle unserer Umwelt zufügt. Denn bei der Verbrennung in Kraftwerken entstehen aufgrund ihres geringen Brennwertes neben Schwermetallen und Dioxinen vor allem Klimagase wie zum Beispiel Kohlendioxid. Beim Verbrennvorgang von nur einer Tonne Braunkohle entsteht auch eine Tonne Kohlendioxid.

Das Ganze stellt eine große Belastung für unsere Umwelt dar.

Weitere Probleme sind die Abholzung von Wäldern, die Umsiedlung von gesamten Dörfern und die Absenkung des Grundwasserspiegels und des Bodens. Allein in Deutschland mussten über dreihundert Siedlungen umgesiedelt werden. Zudem muss bedacht werden, dass die Braunkohlereserven zwar im Vergleich zu anderen Energieträgern noch vergleichsweise lange halten, aber auch sie irgendwann aufgebraucht sind.

Dagegen halten Befürworter des Braunkohleabbaus mit der Frage, was mit den Beschäftigten im Braunkohleabbau passieren soll. Zurzeit arbeiten dort rund 70.000 Menschen, die ihre Arbeit in Folge verlieren würden. Es muss also geschaut werden, was mit diesen Menschen passiert.

Fazit

Abschließend kann also gesagt werden, dass Braunkohle eine Menge Folgen mit sich bringt, wie die hohe Umweltschädigung, die die Verbrennung mit sich bringt. Daher ist der zukünftige Austritt Deutschlands aus der Braunkohleförderung sicherlich ein guter Schritt, um unserer Umweltbelastung wenigstens in dieser Sache entgegenzuwirken.

Warum Laptops mieten eine sinnvolle Option ist

Der Kauf eines Laptops kann mit hohen Kosten verbunden sein, weshalb sich immer mehr Unternehmen dafür entscheiden teure Hardware zu mieten anstatt sie zu erwerben. Das Mieten hat gegenüber dem klassischen Kauf entscheidende Vorteile und welche das sind, können sie bei uns nachlesen.

Der Minimalismus hat mit dem Trend zur Gerätemiete auch Einzug in Firmen gehalten und ist eine erfreuliche Entwicklung.

Mehr »

Gesund und fit durch den Winter

Viele Menschen treiben gerne Sport um die eigene Fitness und Gesundheit zu erhalten. Jedoch wenn die kalte Jahreszeit anbricht mögen etliche nicht mehr vor die Haustür gehen. Die Ursache hierfür ist für die meisten die mitunter strengen Temperaturen, die hierzulande im Winter schon mal vorherrschen können. Jedoch ist dieses an und für sich keine Begründung dafür, keinen Sport mehr zu treiben. Es ist auch im Winter möglich, sich mit dem gewohnten Sport fit zu halten. Mehr »

Fernstudium als Karriereschub

Ein Fernstudium ist eine Art akademischer Ausbildung, wo Unterricht als auch Prüfungen nicht persönlich, sondern über eine geografische Distanz durchgeführt werden. Die anfänglichen Fernkurse wurden ausschließlich über die Post organisiert. Die meisten Fernkurse heute finden über das Internet statt, aber das Konzept ist das gleiche geblieben. Fast alle der ursprünglichen Fernkurse werden durch Hochschulen und Universitäten angeboten. Am Anfang waren es nur einige beliebte Programme, die beim Fernstudium angeboten wurden. Fremdsprachenunterricht war oft an der Spitze der Liste, verbunden mit Kursen, die auf eine bestimmte Marktnische spezialisiert waren wie Business-Kurse oder bestimmte medizinische Seminare. Die meisten von ihnen wurden von Berufstätigen Studenten in Anspruch genommen, die keinen direkten Zugang zur Universität hatten. Mehr »

Urlaub in Rottenburg am Neckar

Die Urlaubszeit naht mit großen Schritten und überall werden wieder fleißig Kataloge gewälzt und das Internet nach passenden Angeboten für die schönste Zeit des Jahres durchsucht. Wie wäre es denn einmal mit Urlaub in deutschen Landen. Der schöne Ort Rottenburg am Neckar lädt mit seiner herrlichen Landschaft rund um den Neckar zu erholsamen Tagen ein. Mehr »

Checkliste für den Autokauf

Jeder der sich ein neues Auto kaufen will stellt sich eine Frage – ein Neuwagen oder doch lieber ein Gebrauchtwagenkauf? Womit fahre ich im wahrsten Sinne des Wortes besser? In diesem Artikel geben wir Ihnen eine schnelle Antwort: der Gebrauchte! Warum? Mehr »

Wirtschaftsstandort Deutschland

Immer noch gilt der Wirtschaftsstandort Deutschland als hervorragend. Auch heute noch sind viele hier im Wirtschaftsstandort Deutschland hergestellte Produkte sehr beliebt. Dies kommt zum einen das diese Erzeugnisse durch die sehr gute Verarbeitung und dann noch durch die Entwicklung, gegen den Weltmarkt konkurrieren kann. Zwar versuchen die Chinesen schon seit Jahren in diesen Markt einzubrechen, aber an die Qualität zum Beispiel gerade in der Autoindustrie, können diese nicht heranreichen. Aber auch bei der Förderung von Rohstoffen ist Deutschland in Europa führend. Dies immer noch trotz das die Förderung bei Kohle zurück gegangen ist. Gerade die Kohle wird zum größten Teil ins Ausland verkauft. So sind auch andere Produkte wie zum Beispiel Automobile zu größten Teil für den Export bestimmt. Aber auch chemische Produkte sind im Ausland sehr begehrt. Mehr »

Südwest Tageszeitung | Wirtschaft | Finanzen | Wissenschaft | Regionales | Technik | Sport | Reisen | Bildung | Karriere | Studium | Ratgeber