Wirtschaftsdetektive: Cybercrime und Betrugsfällen in Firmen auf der Spur

Die sich stetig weiter entwickelnde Technik und die andauernden Krisen in der freien Wirtschaft machen die Arbeit von Detektiven immer wichtiger und ihr Aufgabengebiet ist dabei breit gefächert. Sie sollen Unternehmen dabei unterstützen Informationen zusammenzutragen, die darüber aufklären, ob das Konkurrenzunternehmen sich dem unlauteren Wettbewerb schuldig macht, oder auf wen begangene Angriffe im World Wide Web zurückzuführen sind. Doch auch für Arbeitnehmer können Wirtschaftsdetektive gefährlich werden. Immer wenn der Arbeitgeber vermutet, dass sich sein Angestellter verdächtig verhält, hat er die Möglichkeit über die Detektei Stuttgart Licht ins Dunkel zu bringen.

Aufgaben eines Wirtschaftsdetektivs

Wie schon gesagt ist der Aufgabenbereich breit gefächert, wir wollen aber über die wichtigsten einen kurzen Überblick bieten:

Ist die Lohnfortzahlung gerechtfertigt?

Lange Krankheiten von Arbeitgebern belasten jeden Arbeitgeber. Besonders kritisch wird es, wenn der Verdacht im Raum steht, dass der Angestellte blau macht, denn die Folgen für den Arbeitgeber sind nicht zu unterschätzen. Der Chef muss zum einen auf die Arbeitskraft verzichten und die Kollegen müssen für den Kranken einspringen und eventuell Überstunden aufbauen, zum anderen muss der Arbeitgeber dem Erkrankten sechs Wochen weiter den Lohn zahlen, bis die Krankenkassen einspringen. Hat der Arbeitgeber dann einen gelben Schein vorgelegt, ohne dass eine medizinische Notwendigkeit besteht, dann hat der Arbeitgeber das Nachsehen. Detektive können dabei unterstützen Betrügereien aufzudecken.

Nimmt der Arbeitnehmer eine unerlaubte Nebentätigkeit auf?

Oft ist es vertraglich geregelt, ob der Arbeitgeber es dem Arbeitnehmer gestattet, eine Nebentätigkeit auszuführen. Die Entscheidung drüber obliegt ganz allein dem Arbeitgeber. Warum er sich dafür oder dagegen entscheidet muss er nicht begründen. Oft entscheiden sich Unternehmer aber dagegen, da sie befürchten, dass die Arbeitsleistung der Mitarbeiter unter der Doppelbelastung leidet. Wird der Verdacht geäußert, dass sich ein Arbeitnehmer nicht an das vertraglich vereinbarte Beschäftigungsverbot, dann kann ein Wirtschaftsdetektiv beauftragt werden, um dem Arbeitnehmer auf die Schliche zu kommen und den unerlaubten Nebenjob aufzudecken.

Kann ich meinem Mitarbeiter im Außendienst trauen?

Während man seine Mitarbeiter im eigenen Unternehmen im Blick behalten kann, sieht es bei den Mitarbeitern im Außendienst meist ganz anders aus. Hier muss sich der Unternehmer darauf verlassen können, dass die Stundenprotokolle der Wahrheit entsprechen und dass der Außendienstmitarbeiter der Firma gegenüber stets loyal ist. Denn ein Arbeitnehmer im Außendienst, der Bestandskunden und den Namen der Firma dafür nutzt, um womöglich sein eigenes Unternehmen aufzubauen und Kunden abzuwerben, kann für ein Unternehmen zur großen Gefahr werden. Auch hier können sich Unternehmer an einen Detektiv wenden, der sich auf das Aufspüren von Wirtschaftskriminalität spezialisiert hat.

Datenklau und Betrug

Kommen wir zum Thema Cyberkriminalität und Betrug. Hier geht es um den Datenklau, oder um Betrug durch Mitarbeiter, die hohe Gewinneinbußen zur Folge haben können. Auch unlauterer Wettbewerb anderen Firmen kann mithilfe eines verlässlichen Detektivs aufgeklärt werden.

Wie findet man eine verlässliche qualifizierte Detektei?

Schaut man im Internet und gibt das Wort „Wirtschaftsdetektei“ in die Suchmaschinenleiste ein, dann finden sich viele unterschiedliche Detekteien, die sich alle auf verschiedene Bereiche spezialisiert haben. Schaut man sich beim Bundesverband Deutscher Detektive um, dann findet man ein breites Angebot, das einen transparenten Überblick über Kosten und Leistungen bietet.

Südwest Tageszeitung | Wirtschaft | Finanzen | Wissenschaft | Regionales | Technik | Sport | Reisen | Bildung | Karriere | Studium | Ratgeber