Zeit sparen bei der Hausarbeit mit diesen Tipps

Hausarbeit bereitet nur den wenigsten Menschen Freude. Um so wenig Zeit wie möglich in das Abstauben, das Saugen des Bodens und das lästige Wischen zu investieren, gibt es daher zahlreiche Tipps und Kniffe. Mit den folgenden Inspirationen wird es Ihnen in der Zukunft vielleicht gelingen, die eine oder andere Stunde bei der Hausarbeit einzusparen. Dann macht das Putzen vielleicht auch wieder mehr Spaß.

Zeit sparen beim Bodenputzen

Wenn Sie mit dem Staubsauger immer sofort loslegen, dann ist das zwar löblich, kostet aber insgesamt mehr Zeit als mit einer guten Vorbereitung. Stellen Sie lieber gleich alle Möbel, Pflanzen und Dekorationen weg, bevor Sie den Sauger aus der Ecke holen. Dadurch wird das Saugen nicht nur einfacher, sondern auch ordentlicher. Werden die Gegenstände hingegen immer nur vor- und zurückgeschoben während des Saugens, so bleibt unweigerlich Schmutz am Boden haften. Stellen Sie die Dinge stattdessen gleich in einen anderen Raum oder auf etwas darauf.

Auch der Teppich sollte nicht vergessen werden. Indem Sie regelmäßig einen Teppichreiniger mit klarem Wasser und speziellen Teppichshampoo füllen, sparen Sie effektiv Zeit. Es ist hingegen nur frustrierend, wenn Sie versuchen, jeden kleinen Fleck separat mit einem Tuch zu entfernen. Falls Sie sich einen separaten Teppichreiniger nicht anschaffen möchten, so kann dieser gegen kleines Geld zum Beispiel beim Baumarkt ausgeliehen werden. Sie können sich das lästige Entfernen der Flecken unter der Zeit dann ganz einfach sparen.

Richtig Bügeln spart wertvolle Stunden

Gerade das Bügeln kostet viel Zeit und ist in der Regel alles andere als befriedigend. Aus diesem Grund sollten Sie Handtücher und Unterwäsche generell nicht bügeln. Hängen Sie diese Dinge stattdessen sofort auf, wenn Sie Waschmaschine fertig ist. Auf diese Weise verhindern Sie ein starkes Knittern von Vornherein.

Kleidung, wie Hemden, Hosen und T-Shirts sollten Sie nicht erst abhängen und dann im Wäschebehälter liegen lassen. Bügeln Sie die Textilien hingegen direkt vom Wäscheständer weg, bleiben Ihnen auch hier besonders hartnäckige Falten erspart. Das Bügeln klappt daher einfacher und schneller.

Spülmaschine ausräumen – gewusst wie!

Sie sollten die Spülmaschine von hinten nach vorne ausräumen. Zudem müssen die Tassen gleich so in die Maschine geräumt werden, dass Sie diese beim Ausräumen direkt greifen und entsprechend wegstellen können. Auch das Einräumen von Tellern und Schüsseln wird maßgeblich erleichtert, wenn bereits beim Einräumen der Spülmaschine mitgedacht wird. Stellen Sie das Geschirr in der gleichen Reihenfolge in die Maschine, wie es später auch in den Schränken landet. Wenn Sie diesen Tipp befolgen, müssen Sie beim Ausräumen jedes Teil nur einmal in die Hand nehmen und nicht nachdenken, welches Geschirr wohin kommt. Jeder eingesparte Handgriff zählt.

Auch Messer, Gabel und Löffel sollten bereits in der Spülmaschine separiert werden. Ist die Maschine fertig mit ihrer Arbeit, können Sie das Besteck mit wenigen Handgriffen ausräumen, ohne es zu sortieren.

Wischen mit diesen Tipps

Wenn Sie regelmäßig Staub von Büchern und Dekorationen entfernen, dann wissen Sie bereits: Kaum ist man fertig, kann man eigentlich gleich wieder von vorne beginnen. Umso wichtiger ist es, dass das Staubwischen effizient abläuft. Falten Sie das verwendete Tuch am besten so, dass Sie es gleich achtmal benutzen können. Auf diese Weise sparen Sie sich das mehrfache Eintauchen in Wasser und das Auswringen.

Das Tuch zum Bodenwischen sollte am besten nebelfeucht sein. In diesem Zustand nimmt es Schmutz problemlos auf und Wasserflecken werden vermieden. Das spart die Zeit, welche Sie bei einem nassen Lappen zum Nachwischen bräuchten.

Hausarbeit bereitet nur den wenigsten Menschen Freude. Um so wenig Zeit wie möglich in das Abstauben, das Saugen des Bodens und das lästige Wischen zu investieren, gibt es daher zahlreiche Tipps und Kniffe. Mit den folgenden Inspirationen wird es Ihnen in der Zukunft vielleicht gelingen, die eine oder andere Stunde bei der Hausarbeit einzusparen. Dann macht das Putzen vielleicht auch wieder mehr Spaß.

Südwest Tageszeitung | Wirtschaft | Finanzen | Wissenschaft | Regionales | Technik | Sport | Reisen | Bildung | Karriere | Studium | Ratgeber