So verleiht man alten Möbeln neuen Glanz

Es ist schön, wenn man sein Eigenheim teilweise oder ganz mit alten Möbeln ausgestattet hat. Denn sie sind einerseits schön anzusehen, weil sie in vielen Fällen von Hand und besonders hochwertig verarbeitet wurden. Darüber hinaus erzählen sie oft auch Geschichten von Familienmitgliedern früherer Generationen.

Im Laufe der Jahre geht dabei aber leider auch durch das Licht und die Sonneneinstrahlung der Glanz der Möbelstücke verloren und sie drohen zu verblassen wie die Erinnerungen, die mit ihnen verbunden sind. Wer den Tipps zur richtigen Pflege gegen Flecken nicht Folge leistet, wird dies bald feststellen. Diesem Vorgang kann man jedoch auch anders entgegenwirken. Wir haben hier für Sie praktische Hinweise zum Aufpeppen ihrer Möbel zusammengestellt. Dabei muss man nicht unbedingt ein Profi sein. Ein wenig handwerkliches Geschick kann aber auf keinen Fall schaden.

Geben Sie Ihren alten Möbeln eine neue Farbe!

In den bekannten Baumärkten gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Holzfarben. Mit diesen können Sie Ihren alten Möbelstücken einen völlig neuen Look geben. Statt der klassischen Holzoptik können Sie zum Beispiel eine Kommode auch in grün, rot, blau oder gelb streichen. Ebenso können Sie nur Akzente setzen und einen Teil des Möbelstückes in einer bestimmten Farbe lackieren. Das ist besonders schick, wenn Sie das bei mehreren Möbelstücken mit der jeweils gleichen Farbe machen. So zieht sich dieses Design durch Ihre Wohnung wie ein roter Faden.

Vor dem Auftragen der Farbe sollten Sie die Möbelstücke allerdings ein wenig abschleifen, um so Flecken und Unebenheiten zu entfernen und der Farbe eine bessere Haftung zu verleihen.

Tauschen Sie Türen von Schränken und Kommoden aus.

Bei Möbelstücken werden besonders jene Teile schwer in Mitleidenschaft gezogen, die oft in Verwendung sind. Dazu gehören vor allem die Türen. Daher empfiehlt es sich, alte Möbelstücke einfach mit neuen Türen auszustatten oder auch nur die Scharniere zu erneuern. Im Fachhandel sind viele Holztüren in verschiedenen Varianten und Designs erhältlich. Doch natürlich können Sie sich auch im Baumarkt Holz entsprechend zuschneiden lassen. Ob Sie dabei dem Möbelstück einen neuen Look verpassen möchten oder lieber so nah wie möglich beim Original bleiben, ist ganz ihren persönlichen Vorlieben überlassen.

Voll im Trend: Die Dip-Dye-Methode

Dip-Dye liegt voll im Trend und kann in etwa mit dem deutschen Wort „eintunken“ erklärt werden. Es geht dabei darum, Möbel teilweise einzufärben, indem man sie in Acryllack oder handelsübliche Wandfarbe tunkt. So können Sie beispielsweise ihren Sessel- oder Tischbeinen einen interessanten Look verpassen. Mit ein wenig Geschick können auch Lampenständer und einzelne Laden von Kommoden unkompliziert eingefärbt werden.

Gönnen Sie Ihren alten Möbelstücken ein Upgrade!

Man muss alte Möbel nicht unbedingt restaurieren, um sie in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Oft ist es schon ausreichend, sie mit einem neuen Dekorationsstück zu versehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer dekorativen Blumenschale oder einem schönen Stück aus einem Antiquitätenshop oder einem Trödlermarkt? So verleihen Sie Ihrer Wohnung mit der Zeit den derzeit so beliebten Shabby Chic, wenn Sie erst einmal ein paar interessante Stücke erworben und entsprechend auf den Möbeln platziert haben.

Wann empfiehlt sich der Gang zum Experten?

Wenn Ihre Möbelstücke lediglich einen ideellen Wert haben und Sie sich trotzdem nicht davon trennen wollen, können Sie natürlich selbst Hand anlegen, um den Möbelstücken neuen Glanz zu verleihen. Anders verhält sich die Situation jedoch, wenn es sich dabei um antike, wertvolle Möbelstücke handelt.

Hier sollten Sie im Zweifelsfall auf jeden Fall den Fachmann ranlassen oder zumindest eine entsprechende Begutachtung des betroffenen Möbelstückes vornehmen lassen. Durch einen falschen Handgriff kann hier nämlich sehr schnell der Wert des Möbelstückes verloren gehen.

Wenn Sie handwerklich begabt sind, können Sie aber mit einem Experten besprechen, welche Vorarbeiten Sie eventuell selbst durchführen können, bei denen Sie keinen Schaden anrichten können. Dazu gehören vor allem das Säubern und Abschleifen des Möbelstückes.

Fazit

Bevor Sie darüber nachdenken, neue Möbel anzuschaffen und sich von Ihren alten Stücken zu trennen, sollten Sie immer eine kurze Nachdenkpause einlegen und in Betracht ziehen, die vorhandenen Möbel zu renovieren oder in einem neuen Look zu gestalten. Wenn Ihnen dafür die Inspiration fehlt, fragen Sie einfach Ihre Freunde oder Hobby-Handwerker, welche Ideen Sie für die Neugestaltung des jeweiligen Möbelstückes hätten. Durch die Restaurierung schaffen Sie eine echte Win-win-Situation: Sie sparen Geld, Sie haben wieder Freude an dem Möbelstück und zusätzlich auch noch ein Erfolgserlebnis, an das Sie sicher lange gerne zurückdenken werden.

Südwest Tageszeitung | Wirtschaft | Finanzen | Wissenschaft | Regionales | Technik | Sport | Reisen | Bildung | Karriere | Studium | Ratgeber